Wie pushe ich meinen Insta-Forró-Account?

Zwei Fragen jagen uns als Forró-Botschafter doch ständig durch den Kopf: 1. Wie können wir unsere Begeisterung mit noch mehr Leuten teilen? 2. Wie können wir für die bereits Begeisterten einen Mehrwert erzeugen?

Das Instagram das Zeug dazu hat uns in diesen Fragen weiter zu helfen ist für mich spätestens seit dem Corona-Lockdown klar. Beim Forró entsteht das Besondere zwar erst Offline, aber nicht jeder ist eben rund um die Uhr bei Forró-Veranstaltungen. Um die [email protected] auch außerhalb zu erreichen eignet sich besonders Instagram: Mit Facebook erreicht man die Leute nicht mehr so gut, viele & lange WhatsApp Nachrichten nerven die Benutzer und Twitter laufen die Benutzer weg. Instagram dagegen ist so beliebt wie nie und perfekt um die Menschen zu erreichen.

Der Chef, der über Deinen Erfolg entscheidet.

Von wie vielen und vor allem VON WELCHEN Menschen Deine Beiträge gesehen werden (= Reichweite) hängt in erster Linie vom Instagram-Algorhythmus ab. Das Ziel dabei ist jedem Nutzer die Beiträge mit dem individuell größten Mehrwert zu präsentieren. Wenn Du zum Beispiel gerne süße Tierfotos siehst, wird der Algorithmus versuchen das herauszufinden und Dir mehr solche Beiträge servieren. Das hat den einfachen Grund, dass Instagram seine Nutzer aktiv auf der Plattform halten will (um mehr Einnahmen durch Werbung zu generieren).

Wie Du Dich mit dem Instagram-Algorhythmus anfreundest und ihn für Dich nutzt erfährst Du in den nächsten Absätzen!

Die erste Stunde gibt die Richtung vor!

Die erste Stunde nach dem Du Deinen Beitrag geteilt hast und was dort passiert (oder nicht), hat einen großen Einfluss auf die spätere Reichweite und Sichtbarkeit Deines Beitrags. Deshalb ist es wichtig zu einer Zeit zu posten, zu der viele Nutzer (am besten aus Deiner Zielgruppe) online sind. Ein Post mitten in der Nacht wird dagegen nur Deine treuesten Fans erreichen.

 

Welche Hashtags & wie viele?

Die Kunst ist die Hashtags zu finden, die die meisten interessierten Besucher auf Dein Profil bringen. Zu kleine Hashtags (unter 100 Beiträgen) sind ebenso zu vermeiden wie die großen Hashtags, die sekündlich überflutet werden. Denke auch an Deine Zielgruppe: Mit portugiesischen Begriffen wirst Du hauptsächlich Brasilianer erreichen, mit Forró-Hashtags Leute die Bereits forrofiziert sind und mit Tanz-Hashtags generell Tanzinteressierte. 

Nutze die sogenannten ‘Community-Hashtags’: Das sind Hashtags, die von der Community besonders gerne genutzt werden (#ForroEurope, #Forrómachtglücklich, #LuizGonzaga, #ForróDeutschland, #forropedeserra, #ForróLiebe, …). Es lohnt sich außerdem ‘Marken-Hashtags’ zu etalbieren. Bei uns sind das (wer hätte es gedacht) #Forrówelt und #Forrómachtglücklich (wer die benutzt bekommt von uns immer Likes und Kommentare 😉 ). 

20 bis 24 Hashtags sollte ein Beitrag einer Studie zu Folge idealerweise haben um die optimale Reichweite zu erhalten (Quelle). Eine andere Studie schlägt lediglich 12 Hashtags vor. Fakt ist, Du solltest sie nutzen, damit die Benutzer mit Deinem Profil interagieren und auf Dein Profil klicken.

Hat nichts mit dem Algorhythmus zu tun: Dein Bio

Welche Interessenten fängt man am einfachsten ein? Diejenigen, die nach Deinem Kanal suchen! Damit Du auch zielsicher gefunden wirst, empfehle ich Dir folgendes:

1.) Deine(n) Namen anpassen: Dein Username ist natürlich wichtig und sollte der Name Deiner Organisation sein (z.B. forrowelt). Es gibt jedoch noch einen zweiten Namen. Dieser erscheint immer zusammen mit Deinem Username und spielt eine große Rolle bei der Suche. Mach nicht den Fehler und wähle dort den gleichen Namen, sondern schreibe dort Schlüsselwörter hinein (wir haben z.B. Forró tanzen in Regensburg). Dadurch findet man Deinen Account nicht nur wenn man nach Deinem Account sucht, sondern auch wenn man nach ‘Tanzen Regensburg’ sucht.

2.) Deine Beschreibung optimieren: Für die Suche ist die Beschreibung nicht wichtig, dafür aber ob neue Nutzer Dir folgen. Beantworte idealerweise folgende Fragen: Wer ist Deine Organisation? Was macht sie? Was gibt es auf diesem Kanal zu sehen? Was ist Dein Motto?

Was posten und wie viel?

Es ist nicht egal was Du postest. Beiträge, die nicht gut ankommen, wirken sich negativ auf den Algorhythmus aus. Folglich solltest Du vor allem Sachen posten die Deine Zielgruppe gern sieht, oder auf die sie reagiert (ein paar Vorschläge unten). Je länger sich die Benutzer auf Deiner Seite aufhalten, desto besser. 

Nutze deshalb unbedingt auch die Story! Da gilt das gleiche: Poste lieber weniger, dafür relevante Inhalte. Wenn Du jedoch genug Inhalte hast, dann ist es durchaus hilfreich viel zu posten (jeden Tag ist super!). 

Tanzvideos: Die haben in unserem Feed die besten Werte.
Behind the scenes: Aber auch wie es in den Kursen bei Euch aussieht, oder auf den Parties ist interessant für Deine Follower.
Geschichten: Wir Menschen lieben Geschichten, schließlich haben wir über Jahrtausende so unsere Erfahrungen weitergegeben! Geschichten können viele Formen annehmen, nutze das unbedingt (sowohl im Feed als auch in den Stories).
Sprüche/Zitate: Bitte nicht die langweiligen, tausendmal gehörten. Sonst eine prima Sache.
Memes/Humoriges: Wer hat sich nicht schon mal ertappt stundenlang von einem Meme zum anderen zu springen. 
Reposts: Du siehst einen coolen Beitrag? Frage den Inhaber ob Du den Post reposten darfst, nutze die Instagram-Repost App und nutze so die Ideen von anderen. Reposte aber nichts was schon 3000x repostet wurde. Wir wollen Mehrwert!!!
Werbung: Darf und sollte durchaus sein! Schließlich wollen Deine Follower informiert werden. Das sollte aber nicht mehr als 20% Deiner Posts ausmachen – bei 80% Inhalten! (Quelle)

Jeder Post sollte es den Benutzern ermöglichen zu kommentieren: Stelle dafür eine (offene) Frage, auf die Deine Follower antworten können. Auf alle Kommentare solltest Du selbst auch noch antworten, das bedeutet dann sogar doppelte Aktivität! Übrigens solltest Du Deine ‘Marke’ im Auge behalten: Wenn Du willst, dass Dir mehr Leute folgen sollte Dein Kanal ein homogenes Bild erzeugen, damit Du und Deine Beiträge leichter wiedererkannt werden.

Der Boost: Teamwork

Das vielleicht beste Mittel für einen starken Zuwachs an Followern (und damit auch an Reichweite) ist die Zusammenarbeit mit anderen Instagrammlern. Aktionen, bei denen man zusammen etwas auf die Beine stellt und regelmäßig auf die jeweiligen Partner verwiesen wird, sind vielversprechende Benutzer-Fänger. Andere kooperative Ideen wären, beispielsweise Interviews oder ein Wettbewerb! 

Eine offizielle Aktion muss aber gar nicht sein: Aktivität wird auf Instagram gleich doppelt belohnt. Kommentiere und like die Beiträge Deiner Follower und es kommt garantiert etwas zurück (Prinzip der ReziprozitätQuelle). Außerdem halten sich die Personen mit denen Du interagierst, dadurch auf Deinem Profil auf, was wiederum gut für den Algorhythmus ist. Folge darüberhinaus den Profilen aus Deiner Branche/Zielgruppe, schließlich schlägt Instagram jedem Nutzer Profile vor, die er oder sie auch gut finden könnte. Praktisch wenn man da dabei ist! 😉

Generell ist es gut für die Sichtbarkeit der Szene, wenn auf den Forró-Profilen viel Interaktion stattfindet. Also selbst wenn nichts zurückkommt – ist jeder Like und jeder Kommentar gut für die Sichtbarkeit von Forró! 😉 Lasst uns uns gegenseitig unterstützen und Forró verbreiten!!

1 Kommentar zu „Wie pushe ich meinen Insta-Forró-Account?“

  1. Lydia

    Oh jeh, da merke ich, dass ich wohl zu einer etwas älteren Generation gehöre. Tägliches Posten und diese Suche nach den perfekten Hashtags sind nur zwei Sachen, die mich stressen. 😉 Dazu kommt noch, dass ich gefühlt ständig online sein muss. Und ehrlich gesagt sind mir manche Begriffe auch noch etwas schleierhaft :/ : z.B. was genau sind eig diese Hashtags 😉 ? Ich verstehe darunter sowas ähnliches wie Links aus potentiellen Suchbegriffen, unter denen dann ein buntes Sammelsurium von Inhalten aller möglichen Leute angezeigt werden…. Aber wo ist der Sinn dahinter? 🙁 Und was sind Memes?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top
X
X