Was ist Forró?

Der Forró kommt aus Brasilien und bezeichnet als Überbegriff alles was bei einer ‘Forró-Party’ passiert:

Eine Musikrichtung aus dem nordosten brasiliens

Das Akkordeon spielt die Hauptrolle, begleitet wird es von der Triangel (!) und von der Basstrommel (Zabumba).

der beliebteste paartanz brasiliens

Forró zu tanzen macht glücklich - wichtig ist dabei vor allem die Verbindung zum Partner/zur Partnerin sowie zur Musik!

eine 'grosse party'

Forró-Partys gibt es mittlerweile nicht nur in Brasilien, sondern längst auch in Europa. Es gibt jedes Jahr zahlreiche Festivals zu denen begeisterte Forrozeir@s aus der ganzen Welt strömen.

Einmal in den Fängen des Forró, ist es schwierig ihnen zu entfliehen! Das merkten zunächst die Brasilianer, als der aus dem Nordosten stammende Luiz Gonzaga (die große Forró-Legende) Musik und Tanz in Brasilien verbreitete. In den 2000er Jahren waren es schließlich ausgewanderte Brasilianer, die den Tanz (und damit auch die Musik) nach Europa brachten. Seitdem steigt die Anzahl der Forrózeir@s und die Menge des Angebots in Europa rapide an. 

Links zum Thema Forró:

Hier geht's in die Forrówelt!